Suchen   Kontakt   Sitemap   Impressum   Datenschutz   Intern  

NRW Streetbasketball Tour

 


NRW-Tour auf Facebook


;
bis zum Jahr 2019

 

Menü

 

Der Veranstalter

 

Die Tourpartner

 


 

 


Besucher seit 11/17


Besucherstatistik

Gesamt

Besucher 93745
Seiten 187058

Live

Zur Zeit online 0

Heute

Besucher 103
Seiten 116
Suchmaschinen Robots 964

Gestern

Besucher 95
Seiten 104
Suchmaschinen Robots 1126

Verschiedenes

Besuche in den letzten 48 Stunden 91.2%

Durchschnitt

Seiten pro Besuch 1.3
Besucher pro Tag - 7 Tage 161.86
Besucher pro Tag - 30 Tage 133.33
  
aktuelle Seite drucken
News 2018

Viele Schulteams zum Abschluss in Essen

Das letzte Vorrundenturnier unsere Jubiläumstour ist beendet. Rund 80 Teams, davon mehr als die Hälfte Schulmannschaften, bildeten einen tollen Abschluss in Essen.

Zur Eröffung des Turniers auf dem Schulhof der Gesamtschule Bockmühle sprach die Schuldirektorin Julia Gajewski, die dem Verband auch schon als Kadertrainerin zur Verfügung stand, motivierende Worte. Im Beisein von Heinz, dem Maskotchen der Wohnbau Baskets Essen und Jeff Martin, seines Zeichens Top-Spieler in der Pro B, sprach auch der neue Geschäftsführer Uwe Loch zu den gut 320 Spielerinnen und Spielern. Kurz vor den Eröffnungswürfen wünschte auch Herr Kridowitz von der AOK Rheinland / Hamburg den Akteuren viel Glück.

Nun wurden alle Finaltickets an die Gewinnerteams verteilt und alle hoffen auf ein hochklassiges Finale am Samstag in Recklinghausen. Den vielen Helfern und den Organisatoren in Essen danken wir für deren Engagement.

 



Streetbasketball im Münsterland

Nach 25 Jahren gibt es immer weniger Städte, in denen die NRW-Tour noch nicht war. Coesfeld gehört dazu und ist damit der vierte neue Standort der Tour 2018 neben Wegberg, Lübbecke und Hürth. Die Premiere am 4.7.2018 kann als gelungen bezeichnet werden. 42 Teams hatten optimale Spielverhältnisse auf den Tartanfeldern des Schulzentrums in Coesfeld. Der Basketballverein DJK Vorwärts Lette und das Gymnasium Nepomucenum hatten sich gemeinsam für den Standort Coesfeld stark gemacht und stellten gemeinsam Helferinnen und Helfer für das Turnier. Frank Papesch von der AOK NordWest konnte 2 Ballpakete an Schulen überreichen. Neben der ausrichtenden Schule bekam auch das Ratsgymnasium Münster ein Molten Ballpaket.

Frank Papesch bei der Ballübergabe an das Ratsgymnasium Münster

 



Bergisch Gladbach mit neuem Standort

Regelmäßig machte die NRW-Streetbasketball-Tour in den vergangenen Jahren an der Steinbreche in Bergisch Gladbach Halt. Der Marktplatz an der Steinbreche war in diesem Jahr jedoch schon vergeben, so dass die SG Bergischen Löwen am Sonntag, den 1. Juli 2018 nach Paffrath zur Integrierten Gesamtschule (IGP) auf den Schulhof einlud. Etwas versteckt erwies sich der Platz aber durchaus NRW-Tour tauglich, 84 Teams wurden vom stellv. Landrat, Uli Heimann, empfangen, der die Eröffnungsworte auf dem Centercourt sprach. Die beiden Vorsitzenden der Spielgemeinschaftsvereine TV Bensberg, Christian Orth und TV Herkenrath, Uwe Tillmann hatten ein tolles Orgateam zusammengestellt, die den ganzen Tag bei 30 Grad ehrenamtlich bei Auf-und Abbau, als Courtwatcher oder bei der Cafeteria mithalfen.Das Jugendamt der Stadt Bergisch Gladbach hatte noch zusätzlich für ein Rahmenprgramm gesorgt, eine Graffitiwand konnte besprüht werden, ein Spielmobil bot Abwechslung für die Jüngeren in den Spielpausen. Die AOK Rheinland/Hamburg versorgte die Teams mit Mineralwasser und Sonnencreme, was an diesem sonnigen NRW-Tour Tag besonders wichtig war.

Uli Heimann bei den Grußworten auf dem Centercourt

Das Orgateam und Ehrengäste: Uli Heimann, Thorsten Metzer (AOK), Harald Hau (SG BL), Christian Orth, Buja Over (SG BL), Nicole Merziglod (Jugendamt), Uwe Tillmann, Sabah Chahbari (Integrationsbeauftragte der Stadt) (von links nach rechts)



106 Teams dribbelten in Dortmund um den Sieg

25. NRW-Streetbasketball Tour machte Station in Dortmund

Dortmund (30.06.2018). Coole Dribblings und heiße Korbleger bei der Jubiläumsausgabe der NRW.Streetbasketball-Tour in Dortmund: Mehr als 100 Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen und sogar darüber hinaus kamen zum Ball-Spektakel nach Dortmund. Mit einem Dutzend mobiler Korbanlagen wurde der Großparkplatz der Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund in einen riesigen Sportplatz verwandelt.

„Das Streetbasketball-Event macht Sport und Bewegung für Kinder und Jugendliche in toller Atmosphäre erlebbar“, sagte Sportdezernentin Birgit Zoerner von der Stadt Dortmund bei der Eröffnung.Bei bestem Wetter hatten die Initiatoren, der Westdeutsche Basketball-Verband, die AOK NordWest, das Land Nordrhein-Westfalen und die Sportjugend NRW gemeinsam mit den lokalen Partnern Stadt Dortmund, dem Ausschuss für den Schulsport und dem TV Einigkeit Dortmund-Barop (TVE) das Sportevent und ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

Andreas Muth, 1. Vorsitzender des TV Einigkeit Dortmund-Barop freut sich über den Spielort Dortmund als Teil der Jubiläums-Tour: „Es freut uns besonders, das Jubiläum auch hier in Dortmund mit einem tollen Event zu feiern.“Für die Stadt Dortmund übernahm Stadträtin Birgit Zoerner, als Dezernentin u.a. zuständig für Sport und Freizeit, die Begrüßung der Gäste. Beim anschließenden obligatorischen Korbwurf der Organisatoren zur Eröffnung punkteten neben Stadträtin Birgit Zoerner, Gudrun Steiner für die AOK NordWest und Andreas Muth für den TV Einigkeit Dortmund-Barop. Zum Jubiläum gab es dann noch Besuch aus luftiger Höhe: Die Fallschirmspringer des Sportlandes NRW landeten um Punkt 12 Uhr direkt auf dem Spielgelände. Nach der Eröffnung hieß es für die rund 600 Spielerinnen und Spieler: ‚Ran an die Körbe‘.

Ehrengäste und das Fallschirmspringerteam des Sportlandes NRW

Wolfgang Beitel vom Fallschirmspringerteam des Sportlandes NRW 

„Streetbasketball ist ein Ballsport mit einem Mix aus Action, Spielwitz, und Teamgeist, der Kinder- und Jugendliche zu mehr sportlicher Aktivität motivieren soll“, erklärt Gudrun Steiner von der AOK NordWest  das langjährige Engagement der Gesundheitskasse. Ballkünste und Fairplay standen klar im Mittelpunkt des Turniers. Gespielt wurde drei gegen drei und ganz im Fairplay Gedanken ohne Schiedsrichter.

 



Mittendrin in Gütersloh

Mitten in der City von Gütersloh fand das 11. Turnier im Rahmen der NRW-Streetbasketball-Tour 2018 statt. Das Tour Team zauberte 8 Felder auf den Berliner Platz vor dem alten historischen Rathaus. 50 Teams wurden vom Bürgermeister der Stadt Gütersloh, Henning Schulz und der stellv. Bürgermeisterin, Monika Paskarbies begrüßt. Die Basketballabteilung des Gütersloher TV (GTV) war zum wiederholten Male örtlicher Veranstalter und hatte erneut alles im Griff. Die Vorsitzende des Gesamtvereins des GTV, Sabine Röhrs, lobte das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder. Insgesamt war das Event rundum gelungen und toll organisiert. Das herrliche Wetter nutzten auch 2 Schulen, das Gymnasium Laurentianum aus Warendorf und die Janusz- Korczak Gesamtschule Gütersloh waren mit mehreren Teams am Start.

gemeinsam am Ball: Henning Schulz, Sabine Röhrs, Johannes Ignatiadis (GTV und AOK) und Monika Paskarbies

mit Lehrer und Schüler vom Gymnasium Laurentianum aus Warendorf



Rekord in Hürth - 113 Teams am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Die NRW-Streetbasketball-Tour besuchte am 28.06.2018 zum ersten Mal die rheinische Stadt Hürth und wurde direkt mit 113 Teams versorgt - Rekord in diesem Jahr!

Schulteams aus Hürth, Brühl und Frechen waren genauso vertreten, wie Vereinsteams vom Hürther BC, den Rheinstars aus Köln und anderen Vereinen.

Das Orgateam um Olli Brands (Albert-Schweitzer-Gymnasium, ASG), Dr. Sascha Luetkens (Körbe für Köln), Johannes Strasser (Rheinstars Köln) und Roland Schrey (AOK Rheinland/Hamburg) war begeistert von der Riesenresonanz. Zur Eröffnung spielte die Schul Big Band des ASG "Ghostbusters", bevor die Schulleiterin des ASG, Frau Willenbrink gemeinsam mit dem stellv. Landrat, Bernhard Ripp, dem stellv. Bürgermeister, Peter Prinz, dem Regionaldirektor der AOK Rhein-Erft, Helmut Schneider, dem Vors. des KSB Rhein-Erft, Harald Dudzus und dem Vors. des Hürther BC, Kurt Schürmann das Turnier offiziell eröffnete.

Bis zum späten Abend wurde auf dem Schulhof des ASG bei sommerlichen Temperaturen gespielt. Die eigens ausgebildeten Basketball Sporthelfer des ASG halfen tapfer vom Aufbau bis zum Abbau der Veranstaltung.

Olli Brands bei den Eröffnungswürfen in Hürth

von links nach rechts: Helmut Schneider, Bernhard Ripp, Peter Prinz, Harald Dudzus, Frau Willenbrink, Kurt Schürmann

 



Endlich Sonne in Erkrath

Nach dem kalten Wochenende in Lübbecke und Bielefeld bei Temperaturen um die 14 Grad, kam am 26.06.2018 am Gymnasium in Erkrath-Hochdal endlich wieder die Sonne zum Vorschein mit angenehmen Temperaturen um die 25 Grad. 60 Teams nutzten die optimalen Bedingungen auf den Tartanfeldern, darunter viele Schulteams vom Gymnasium Hochdahl, der Gesamtschule Wuppertal Katernberg und dem Carl-Duisberg Gymnasium Wuppertal. Die Schulballpakete wurden von den Ehrengästen überreicht: Christoph Schultz (Bürgermeister der Stadt Erkrath), Ernst Buddenberg (stellv. Landrat Kreisd Mettmann), Ulrich Schwab-Bachmann (Dezernent Stadt Erkarth), Christof Krügermann (Schulleiter Gymn. Hochdahl) und Karl-Heinz Bruser (Vors. KSB Mettmann).

Die Ehrengäste in Erkrath

Die Gesamtschule Wuppertal-Katernberg bei der Ballübergabe an Lehrer Said Okker.



Bielefeld singt "Happy Birthday" NRW-Tour!!

Alle Ehrengäste und 99 Teams, also ca. 400 Spielerinnen und Spieler aus Ostwestfalen, dem Ruhrgebiet, Mannheim,...  stimmten gemeinsam zum "Happy Birthday Song" ein, als sie Dirk Lemhoefer von der Sportjugend im SSB Bielefeld bei der Eröffnung der Jubiläumstour dazu einlud. Gemeinsam feierten sie danach eine tolle Streetbasketballveranstaltung auf dem Kesselbrink. Zuvor hatte Dezernent Herr Nürnberger von der Stadt Bielefeld den Platz in der Innenstadt offiziell den Basketballern übergeben. Jürgen Berger, 2. Vorsitzender des Basketballkreises und Ralf Neuhaus von der AOK Nordwest waren bei den Eröffnungswürfen genauso vertreten wie die beiden Organisatoren der SJ Bielefeld, Felix Lüppens und Ralf Müller. Sie wurden umrahmt von den Cheerleadern der Bielefeld Bulldogs, den Wildcats.

Trotz niedriger Temperaturen spielten die Teams ihre letzten Runden bis ca. 18:00 Uhr; Rapper, DJ, Hiphop Gruppen heizten die Teams zwischendurch immer wieder an. Die Sportjugend Bielefeld hatte in Kooperation mit den Basketballvereinen in Bielefeld zum 13. Mal ein tolles Turnier mit viel Rahmenprogramm (Dunkin Contest, AOK Time Shooter, Sprayer, Kaffebude, Hamburgerwagen,...) organisiert.



Premiere für Lübbecke

Die NRW-Streetbasketball-Tour war zwar schon zum sechsten Male im Kreis Minden-Lübbecke (3x Rahden, 2x Bad Oeynhausen), aber am Samstag, den 23.06.2018 zum ersten Male in Lübbecke. Auf dem Parkplatz vor der Kreissporthalle wurde der traditionelle Flohmarkt am Samstag extra für die Tour verlegt. 40 Teams zeigten, dass in der Handball geprägten Region auch Basketball immer beliebter wird. Der TUS Lübbecke um Abteilungsleiter Timo Kenscher hatte zusammen mit der Sportjugend im Kreissportbund Minden-Lübbecke das Turnier organisiert. Zur Begrüßung zeigte Philipp Köhler (Vors. der Sportjugend) dem Bürgermeister von Lübbecke, Herrn Haberbosch, und den anderen Ehrengästen sein NRW-Tour Shirt von 1994 (der ersten NRW-Tour). Dort spielte er damals mit seiner Frau in Essen und Solingen.

Das Orgateam mit dem NRW-Tour Shirt von 1994: Timo Kenscher, Philipp Köhler, Herr Haberbosch, Ulrike Grannemann (Vors. des Sportausschusses im Kreis), Fido Gast (Ausschuss für den Schulsport im Kreis) und Marc Johaenntgen (AOK Nordwest) (von links nach rechts)

Die Tanzgruppe Power Pack von der Tanzschule Hull heizte zur Begrüßung im kalten Lübbecke ein.



Schulfest am Willibrord Gymnasium in Emmerich

Das Willibrord Gymnasium in Emmerich war am 22.06. zum dritten Mal Ausrichter der NRW-Streetbasketball-Tour. Das Orgateam der Schule hatte erneut alles sehr gut vorbereitet. 40 eigene Schulteams, Verpflegungsstände, Courtbeobachter und Schulband sorgten für eine besondere Schulfest Atmosphäre. Schulleiterin Inge Hieret McKay bedankte sich stellvertretend für alle Helferinnen und  Helfer bei Sportlehrerin und Organisatorin Kati Mager, die das Turnier in die Rheinstadt brachte.

Mc Kay ging auch mit gutem Beispiel voran, verwandelte bei der Eröffnung des Basketball-Events zwei von drei Freiwürfen. Kati Mager war sogar rückwärts erfolgreich.

Vizebürgermeister Herbert Ulrich überreichte der Schulleiterin 10 Basketbälle vom NRW-Tour Projekt "7 für 10".  Anschließend gingen auf dem Schulhof des Willibrord-Gymnasiums insgesamt 60 Teams an die Körbe.

Mit zwei Mannschaften war die Hochschule Rhein-Waal über den Rhein gereist und mischte im Wettbewerb der Herren High (Vereinsspieler) mit. "Wir haben vor, künftig des Öfteren auf sportlicher Ebene mit dem Willibrord-Gymnasium zu kooperieren", kündigt der Hochschulsportbeauftragte Peter Gartzke an. "Das soll ein Anfang sein".

Freuten sich über zehn neue Basketbälle (von links): Organisatorin Kati Mager, Vize-Bürgermeister Herbert Ulrich und Schulleiterin Inge Hieret-McKay.

Die Gewinner des AOK Timeshooters bei der Preisübergabe durch Christian van de Löcht (AOK Rheinland/Hamburg, vierter von rechts).



Erneut eine tolle Kulisse in Herten

Der Doncasterplatz an der Zeche Ewald in Herten ist und bleibt einer der schönsten Streetbasketballplätze der NRW-Tour. Vor der Zechenkulisse spielten in diesem Jahr 65 Teams, darunter viele Schulteams aus Herten und Recklinghausen. Das Johannes-Kepler-Gymnasium aus Ibbenbüren kam sogar mit einem Reisebus aus Ibbenbüren angefahren und stellte weitere 10 Teams. Organisiert wurde das Turnier von den Hertener Löwen in Kooperation mit der Rosaparks Gesamtschule Herten.

 
Die Chearleader der Hertener Löwen "Magic Kitten" mit Orgateam Herman Zechel und Susanne Severing. 


Planmäßiger Halt an der Dieter-Forte-Gesamtschule in Düsseldorf

Knapp 100 Teams und Sonne, so macht die NRW-Streetbasketball-Tour besonders viel Spaß! Die Dieter-Forte- Gesamtschule war am Mittwoch, den 20.06.2018 Ausrichter des 4. Tourstandortes der Jubiläumstour. In diesem Jahr planmäßig mit einer tollen Organisation von Alex Tomm, der als Mitarbeiter des Stadtsportverbandes Düsseldorf an der Dieter-Forte-Gesamtschule die sportlichen Fäden zieht.

Bereits 2016 bot die Schule der Tour ihre Sportanlage. Damals allerdings sehr spontan, denn der eigentliche Austragungsort war kurzfristig wegen einer Fliegerbombenentschärfung ausgefallen.

Pünktlich um 14:30 Uhr begrüßte dann auch Pascal Heithorn, Leiter des Sportamtes Düsseldorf die zahlreichen Schul- und Vereinsteams. Zuvor hatte schon die Schulband und 2 Saxophonistinnen der Schule die Wartezeit zwischen Einchecken und Start verkürzt.

Das Ballpaket von Molten bekamen 3 Schulen: neben der Dieter-Forte-Gesamtschule nahmen auch besonders viele Schulteams von der Heinrich-Heine-Gesamtschule und dem Goethe Gymnasium teil. Ein besonderer Dank gilt den freiwilligen HelferInnen der Dieter-Fort-Gesamtschule, die vom Aufbau bis zum Abbau dabei waren.

Das Orgateam: Andreas Vogt (AOK Rheinland/Hamburg), Pascal Heithorn, Alexander Tomm

Saxophonistinnen (Bild oben) und Schulband

 



Premiere für Mühlenstadt Wegberg

Mit einem Dutzend mobiler Korbanlagen verwandelte die NRW-Streetbasketball-Tour am Dienstag, den 19. Juni, den Schulhof des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums in Wegberg in ein riesengroßes Sportfeld. Der TUS Wegberg hatte zusammen mit dem Maximilian-Kolbe-Gymnasium und der Stadt Wegberg die NRW-Tour zum ersten Mal nach Wegberg geholt. „Als passionierter Basketballer freue ich mich, dass die NRW-Streetbasketball-Tour in Wegberg Station gemacht hat“, sagte Wegbergs Bürgermeister Michael Stock bei der Begrüßung, der mit seinem Team Globetrotter selber teilnahm.

Das Orgateam in Wegberg: von links anch rechts: Robert Pauck (MaximilianKolbe-Gymnasium), Daniel Bieker (TUS Wegberg), Michael Stock (Bürgermeister), Pascal Hilgers (Stadt Wegberg)



Tolle Location in Hamm

74 Teams nutzten die Gelegenheit, um am 2. Tour Tag auf dem Campus der Hochschule Hamm-Lippstadt zu spielen. Die Organisatoren vor Ort, rund um Bfdler Lennart Müller von den TUS 59 Hamm, den Hamm Stars boten einen super schönen Spielort. Zusätzlich organisierte der Verein ein tolles Rahmenprgramm mit Extrakörben, Chillout Area, weiteren Ständen und Catering. Das Turnier begann bereits um 11:00 Uhr, um allen TN das Schauen des Deutschlandspieles der Fußball Nationalmannschaft zu ermöglichen. Die Spielplangestalter des NRW-Tour Teams gaben sich größte Mühe und nahmen um 15:30 Uhr die letzten Siegerehrungen vor, so dass alle pünktlich die Niederlage der Deutschen gegen Mexico mit ansehen konnten.



Gelungener Auftakt der Jubiläumstour in Oberhausen

Die 25. NRW-Streetbasketball-Tour wurde am 16. Juni 2018 in Oberhausen von WBV Präsident Uwe Plonka, dem WBV Vizepräsident Nadeesh Kattur und weitere Ehrengästen offiziell eröffnet. Bei bestem Streetballwetter tummelten sich 111 Teams und zahlreiche Zuschauer auf dem Platz der guten Hoffnung vor dem Centro in Oberhausen. Der Bürgermeister der Stadt Oberhausen, Klaus-Dieter Broß, bedankte sich bei seinen Grußworten insbesondere bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der beteiligten Basketballvereine, die zum größten Teil der TC Sterkrade 69 stellte. Bernhard Schwank, Abteilungsleiter Sport von der Staatskanzlei des Landes NRW übermittelte Grüße von der Staatssekretärin Andrea Milz, SSB Präsident Manfred Gregorius vom SSB Oberhausen wünschte sich weitere 25 Jahre NRW-Tour, Jens Wortmann (Vorsitzender der Sportjugend NRW) stellte in seinen Grußworten noch einmal heraus, dass ein solches Event, wie die NRW-Streetbasketball-Tour mit viel Engagement für Organisation und Durchführung verbunden und dies keine Selbstverständlichkeit sei. Der Jubiläums-Shootout, u.a. mit Basketball-Bundeligaprofi Andrej Mangold und der Dunking Contest, den Marius Reinartz gewann, rundeten einen rundum gelungenen Auftakt ab, bis um 18:00 Uhr alle Siegerteams ausgespielt waren. Der angekündigte Regen kam dann pünktlich zum Abbau.

 

von links nach rechts: Bernhard Schwank, Jens Wortmann, Uwe Plonka, Nadeesh Kattur, Klaus-Dieter Broß, Manfred Gregorius, Frank Fleischhauer (AOK Rheinland/Hamburg), Ulrich Kenzer (Vizepräsident SSB Oberhausen), Lutz-Rüdiger Wendt (Fachschaftsleiter Basketball) und Heinz von den Wohnbau Baskets Essen.

 

Dunking Wettbewerb 2018


Pressefotos Düsseldorf, Dortmund und Oberhausen

Dortmund
Dortmund
Oberhausen
Düsseldorf

 



25 Jahre NRW-Streetbasketball-Tour 2018

3 x 3 von der Straße zu Olympia:
25 Jahre NRW-Streetbasketball-Tour 2018

 

Duisburg, 06.Juni 2018. Im Jahr 1994 hat der Westdeutsche Basketball-Verband mit seinen Partnern die NRW-Streetbasketball-Tour ins Leben gerufen, im Jahr 2018 feiern wir nicht nur die 25. Auflage, sondern auch die Aufnahme des 3x3-Wettbewerbs bei den Olympischen Spielen.

Die Jubiläumstour findet vom 16. Juni bis 7. Juli 2018 in 16 verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens statt. Gespielt wird drei gegen drei auf einen Korb in zehn verschiedenen Altersklassen. Die jüngste Kategorie ist für Kinder zwischen acht und elf Jahren vorgesehen. In den Damen-, Herren- und Mixed-Kategorien gibt es keine Altersbegrenzung.

Der Tourauftakt ist am 16. Juni 2018 am Centro Oberhausen. Zahlreiche Ehrengäste aus Sport und Politik werden erwartet.

Zum Finale gastieren die erfolgreichsten Teams am 7. Juli 2018 auf dem Campus Vest in Recklinghausen. Dort werden die „NRW-Streetbasketball-Champions 2018“ in den einzelnen Kategorien ausgespielt.

Die NRW-Sieger der Herren, Damen und U18-Teams qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften im 3x3-Basketball des Deutschen Basketball-Bundes am 17./18. August 2018 in Hamburg.

Veranstaltet wird die Tour vom Westdeutschen Basketball-Verband in Partnerschaft mit der Staatskanzlei des Landes NRW und dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW sowie der AOK NORDWEST, der AOK Rheinland/Hamburg und der Sportjugend im Landessportbund NRW.

Wer mitspielen möchte, kann sich mit drei Freundinnen oder Freunden (jeweils plus eine/ein Auswechselspielerin/-spieler) anmelden. Die Startgebühr beträgt bei Voranmeldung 16 EUR pro Team. Teams, die sich erst am Spieltag selbst anmelden, zahlen 20 EUR. Als Gegenwert erhält jede Spielerin bzw. jeder Spieler das aktuelle NRW-Tour-T-Shirt mit hohem Sammlerwert. Auf die Gewinnerteams warten Preise der Firmen „Spalding“ und „Molten“. Unter allen Jugendteams wird zusätzlich ein Basketball-Camp-Aufenthalt am Schloss Hagerhof verlost.

Mit der Aktion „7 für 10“ gibt es ein besonderes Bonbon für alle teilnehmenden weiterführenden Schulen, die mit mindestens sieben Teams an einem Turnier teilnehmen. Sie erhalten ein Ballnetz mit zehn hochwertigen Basketbällen für den Sportunterricht.

Die Veranstalter vor Ort bieten neben gut organisierten Turnieren auch attraktive Rahmenprogramme an. Beim AOK Time Shooter werden u.a. spezielle Jubiläumsbälle von „Molten“ ausgeworfen.

 



Tourstandorte stehen fest

Der Tourplan 2018 steht. Alle Standorte, Zeiten & Adressen stehen fest und sind veröffentlicht. Zudem ist es auch jetzt schon möglich, sich für die einzelnen Standorte anzumelden.

Tourplan 2018

Online Anmeldung