Suchen   Kontakt   Sitemap   Impressum   Datenschutz   Intern  

NRW Streetbasketball Tour

 


NRW-Tour auf Facebook


;
bis zum Jahr 2019

 

Menü

 

Der Veranstalter

 

Die Tourpartner

 


 

 


Besucher seit 11/17


Besucherstatistik

Gesamt

Besucher 84091
Seiten 171557

Live

Zur Zeit online 0

Heute

Besucher 47
Seiten 79
Suchmaschinen Robots 209

Gestern

Besucher 276
Seiten 491
Suchmaschinen Robots 787

Verschiedenes

Besuche in den letzten 48 Stunden 93%

Durchschnitt

Seiten pro Besuch 1.7
Besucher pro Tag - 7 Tage 339.86
Besucher pro Tag - 30 Tage 1629.83
  
aktuelle Seite drucken
Tour 2018 > Time Shooter

Gewinner:

Final-Modus: freie Positionswahl innerhalb von 60 Sekunden

Oberhausen: 1. Dule F. (Vorrunde: 50 Treffer / Endrunde: 60 Punkte)

Hamm: 1. Jan T. (20 / 50)

Wegberg: Simon (17 / 51)

Düsseldorf: Sarah (14 / 45)

Final-Modus: Vorgegebene Reihenfolge der Würfe (Positionen 1 bis 5 und wieder von vorne) innerhalb von 60 Sekunden

Herten: Louis (27 / 27)

Emmerich: Karsten (7 / 25)

Lübbecke: Leon (13 / 24)

Bielefeld: Kai (15 / 25)

Erkrath: Sarah ( 28 / 33)

Hürth: J.J. (24 / 29)

Gütersloh: Laura (31 / 28)

Dortmund: Jule (15 / 29)

Bergisch Gladbach: Melis (19 / 26)

Coesfeld: Zoe (40 / 31)

Essen: Tobi (20 / 35)

Finale in Recklinghausen:

4. Tom (23)

3. Philipp (28)

2. Zoe (30)

1. Alex und Janne (31)

 

Erklärung:

Zum 25. Jubiläum veranstalten wir einen Wurfwettbewerb, an dem jeder teilnehmen kann, der vor Ort ist. Es gibt eine Vorrunde und eine Endrunde. Die Vorrunde ist ein "in Folge Werfen" von der Freiwurflinie. Dabei hat man sogar einen Joker, bedeutet, dass der ersteFehlwurf nicht zählt. Beim zweiten Verfehlen ist die Folge dann beendet.

Beispiel: Spieler wirft und trifft bereits vier Mal hinter einander. Der fünfte Wurf geht daneben. Die nächsten drei Würfe gehen wieder in den Korb, bevor dann nicht getroffen wird. Der Spieler erhält sieben Punkte.

Die Vorrunde wird von der Begrüßung an bis zur Final-Runde des Turniers gespielt. Das können acht oder mehr Spielrunden sein (ca. 2 Stunden). Anschließend vor den Finalspielen in den Kategorien, dürften die besten fünf "in Folge Werfer" das Time Shooter Finalspiel bestreiten:

Es gibt fünf Positionen. Jede Position hat eine andere Punktwertigkeit. Einfache (nahe) Würfe haben ein oder zwei Punkte, ein Wurf von der Freiwurflinie gibt drei Punkte, Mitteldistanz vier Punkte und hinter der Zweipunktelinie bekommt man fünf Punkte für einen erfolgreichen Wurf.

Der Finalspieler hat 60 Sekunden Zeit, um so viele Punkte zu erwerfen, wie er kann, dabei gibt es eine festgelegte Reihenfolge bei den Positionen. So wirft man immer erst von 1, dann 2, dann 3, danach von der 4 und dann von der 5. Diese Reihenfolge wird so oft wiederholt, bis dass die 60 Sekunden abgelaufen sind.

Es gibt Preise für die besten Drei Time Shooter.

 

Teilnehmer des Time Shooter Finales in Hamm mit Rebounder und Georg